11.04.2017

Veranstaltungsrückblick: 8. Landshuter Leichtbau-Colloquium (LCC)

08. und 09. März, Hochschule Landshut

Landshut. Das Landshuter Leichtbau-Colloquium wurde bereits zum achten Mal durchgeführt und hat sich als Branchen- und Technologien-übergreifender Fachtreff etabliert. Mit dem Thema „Leichtbau grenzenlos“ wurden zusätzlich politische und technologische Grenzen überwunden.

Die Veranstaltung fand am 08. und 09. März in der Hochschule Landshut statt. Mehr als 200 Teilnehmer und 30 Aussteller, darunter viele aus Österreich sowie aus der Europa-Region Donau-Moldau, informierten sich über Neuerungen des Leichtbaus entlang der gesamten Wertschöpfungskette. 44 Vorträge mit Themen von der Materialcharakterisierung bis hin zum automatisierten Fertigungsverfahren sowie ein Tagungsband boten einen gründlichen Einblick in den aktuellen Stand des Leichtbaus.

Der Cluster Nanotechnologie war Kooperationspartner der Veranstaltung, das Netzwerk NanoCarbon präsentierte sich mit einem Ausstellungsstand vor Ort. Zusätzlich wurde das Projekt "Lastwechselfeste Harze für Energiespeicher-Anwendungen" mit einem Vortrag vorgestellt. Ziele waren die Information über mögliche Nanotechnologieanwendungen im Leichtbaubereich sowie Aufbau und Vertiefung von Kontakten in die Leichtbau-Branche.